Zwei Tage Action in der Tiefgarage: Conrad Electronic Drone-Air-Race in Linz

FPV-Quadrocopter-Racing ist Nervenkitzel pur, denn nirgendwo sonst erlebt man atemberaubende Rennaction so hautnah wie aus der Cockpitsicht der Copter. Kein Wunder also, dass Piloten und Fans den Start in die neue Rennsaison 2017 kaum erwarten konnten. Martin Mzyk, Mitarbeiter in der Conrad Filiale in Essen, weiß um diese Leidenschaft, er ist selbst FPV-Flieger und hat deshalb gemeinsam mit dem Team des Linzer Megastores keine Mühen gescheut, um das erste Drone-Air-Race in Österreich zu einem unvergesslichen Event zu gestalten.

Heiße Stimmung beim ersten Rennen der Conrad Electronic Drone-Air-Race Series 2017 in Österreich bei den Copterpiloten und den Zuschauern: am 29. und 30. April kamen 29 Piloten aus Österreich und Deutschland an eine ungewöhnliche Location für ein außergewöhnliches Event. Das Conrad Team hatte die Rennstrecke mit Toren, Pylonen, LED-Leuchten und Sicherheitsnetzen perfekt vorbereitet. Vom ersten Flug an war klar: jeder der Piloten kämpft hart, aber fair um die schnellste Runde. Am Samstag konnten die Piloten ihr Können beim Training unter Beweis stellen und am Sonntag um 9 Uhr wurde das Rennen gestartet.

Spannend bis zum Schluss

In den Finalläufen holten die Kontrahenten nochmal alles aus ihren Renngeräten heraus, doch am Ende konnte Heiko Schenk seinen Copter zielsicher auf Platz eins steuern.

„Wir freuen uns riesig, dass das erste Indoor-Copterrennen Österreichs hier bei uns im Conrad Megastore Linz bei den Racern und den Zuschauern so gut angekommen ist“, resümiert Thomas Mayr, Filialleiter des Conrad Megastore Linz. Das nächste Rennen kann kommen – das Conrad Team, Teilnehmer und Fans freuen sich, gemeinsam wieder abzuheben!

Die Top Drei des ersten Rennens der Conrad Electronic Drone-Air-Race Series 2017 in Österreich auf einen Blick:

1. Heiko Schenk
2. Bastian Hackl
3. Walter Kirsch