Wie kann ich Zuhause das Signal für mein WLAN verbessern?

wlan verbessern

Der Internetzugang ohne WLAN (Wireless Local Area Network) wäre heutzutage kaum mehr denkbar. Ganz egal ob Streaming Dienste oder einfach „nur“ surfen, jeder will immer und überall online sein und das am besten kabellos. Gerade im eigenen Heim sollte ein WLAN Funknetz alle Räume abdecken. Wer möchte schon mit dem Tablet in der Hand ständig zwischen Küche und Wohnzimmer hin und her laufen, nur um noch etwas im Kochrezept nachzulesen?
Was kann man also tun um solche Situationen zu vermeiden? Mit diesen einfachen Tipps und Tricks kann man im Handumdrehen Zuhause sein Signal für sein WLAN verbessern.

Bleib zentral

Die einfachste Möglichkeit ist der passende Standort für den WLAN Router. Voller Vorfreude wird der WLAN Router für den Highspeed Anschluss ausgepackt, nur um schlussendlich in einem dunklen, abgeschotteten Ort im Haus oder der Wohnung zu verschwinden. Das eigentlich schnelle und qualitativ hochwertige Signal das einen von außen erreicht, wird somit im Keim erstickt.
Die Funkwellen des Routers verteilen sich gleichmäßig in alle Richtungen, deswegen ist eine zentrale Positionierung das A und O. Andernfalls profitiert etwa der Nachbar von Gegenüber von einem besseren Empfangssignal als man selbst. So kann man das Signal für das WLAN verbessern, ohne viel Geld ausgeben zu müssen.

Prinzipiell ist die Platzierung des Routers davon abhängig wo überhaupt ein Telefon- oder Datenanschluss innerhalb des Hauses oder der Wohnung möglich ist. Abhilfe können in diesem Fall LAN-Kabel schaffen, die man in allen nur erdenklichen Längen zu kaufen bekommt. Damit kann der Router fast überall aufgestellt werden und schließlich mit einem LAN-Kabel und der eigentlichen Anschlussdose verbunden werden. Generell ist es ratsam seinen PC oder Mac direkt über ein Kabel mit dem Router zu verbinden umso eine schnellere Datenverbindung zu erhalten.

Halte den Router fern von Wänden und elektronischen Geräten

Jede Art von baulichem Hindernis, ganz egal ob Mauer, Decke oder Wand kann das WLAN-Signal reflektieren oder abschwächen. Daher sollte der Router immer an einer möglichst offenen Stelle platziert werden. Genauso können andere elektronische Geräte die Funkfrequenz stören. Dazu zählen z.B. Mikrowellen, Fernseher und andere elektronische Geräte die ebenfalls mit drahtlosen Verbindungen funktionieren.

Ändere die Einstellung der Antenne

Eine weitere Möglichkeit um das Signal für das WLAN verbessern zu können, ist das „Tunen“ der Antenne des Routers. Nicht bei allen Modellen lässt sich diese austauschen oder in einer anderen Form verändern. Hat man allerdings die Möglichkeit dazu, sollte man dies auf jeden Fall tun. Alleine die Änderung von Winkel und Richtung in der die Antenne zeigt können die Funkwellen maßgeblich beeinflussen und den entscheidenden Ausschlag für eine bessere Verbindung geben. Immer im Hinterkopf behalten, dass sich die Wellen gleichmäßig von der Spitze der Antenne verteilen.

Verstärke das Signal

Mit Hilfe von sogenannten WLAN Repeater für die Steckdose kann die Signalreichweite des Netzwerks erhöht werden. Der Repeater erhält das Funksignal des Routers und sendet dieses weiter. Für den Nutzer des WLAN-Netzes an sich ist der Repeater nicht sichtbar. Bei den Einstellungen ist lediglich das bestehende Netz erkennbar, da nur das Signal verstärkt wird. Da aktuelle Modelle sichere Verschlüsselungsstandards verwenden ist somit auch das „erweiterte“ Netzwerk gut geschützt.

Viel Spaß beim Ausprobieren und WLAN Verbessern!


Produkte, die Sie interessieren könnten


Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.