Völlig neuartige Möglichkeiten mit den neuen Infrarot-Wärmebildkameras der FLIR Ex-Serie

WELS. Die Wärmebildtechnologie hat sich zu einem der wertvollsten Diagnoseverfahren im Bereich der vorbeugenden Instandhaltung entwickelt. Durch die Entdeckung von Anomalien, die für das bloße Auge meist unsichtbar sind, ermöglicht die Thermografie rasch ganze Motoren, Bauelemente oder Schalttafeln in einem Vorgang zu untersuchen, bevor es zu teuren Systemausfällen kommt. Völlig neue Möglichkeiten bieten dabei die neuen Handheld-Wärmebildkameras der FLIR Ex-Produktserie – die zeitgleich zur Markteinführung in Österreich – ab sofort bei Conrad erhältlich sind!

Die neue FLIR Ex-Serie bei Conrad

Die neuen FLIR Wärmebildkameras E4 (Best.-Nr. 657995-2P, € 1189,-), E5 (Best.-Nr. 711785-2P, € 1779,-), E6 (Best.-Nr. 657996-2P, € 2969,-), E8 (Best.-Nr. 657998-2P, € 7139,-) mit umfangreichem Zubehörsortiment ab sofort bei Conrad erhältlich!

Die neue FLIR E-Produktserie vereint alle wichtigen Parameter, die für einen zuverlässigen, ergonomischen und preisgünstigen Messbetrieb sowohl in der Industrie als auch bei Feuerwehren gefordert werden. Und das jetzt noch einfacher, effektiver und zeitsparender: Anvisieren – Auslösen – Auswerten. Die FLIR E-Wärmebildkameras – die in den kompakten Handheld-Modellen E4, E5, E6 und E8 erhältlich sind – sind das ideale Temperatur-Messwerkzeug für schnelle und präzise Spotmessungen in der Elektro- und Gebäude-Inspektion.

Die robusten, aus zwei Meter Fallhöhe getesteten und ergonomisch gestalteten Wärmebildkameras der Ex-Serie decken einen Objekttemperaturbereich von -20 bis +250 °C ab. Damit eignen sie sich für eine Vielzahl kommerzieller und industrieller Anwendungen perfekt. Die Ex-Serie von FLIR umfasst „Point-and-Shoot“-Wärmebildkameras, die sich einfach anwenden lassen und Temperaturinformationen über jedes einzelne Pixel liefern. Die Kameras E4, E5, E6 und E8 bieten eine Bildfrequenz von 9 Hz und je nach Modell eine Infrarot-(IR-)Auflösung von 80 x 60, 120 x 90, 160 x 120 bzw. 320 x 240 Pixel.

Drei unterschiedliche Farbpaletten stehen zur präzisen Analyse zur Verfügung: Eisen, Regenbogen und Schwarz/Weiß. Mit der einzigartigen Multi-Spectral-Dynamic-Imaging Funktion (MSX) – für klare und scharfe Wärmebilder – und dem 3-Zoll großen Farbdisplay, können Realbild und IR-Bild stufenweise zur besseren Detaildarstellung überlagert werden. Die Wärmebilder im jpg-Format können mit allen radiometrischen Daten im internen Speicher oder direkt über die Micro-USB-Schnittstelle auf dem Computer gespeichert werden. Jedes Inspektionsbild kann mit der kostenlosen Auswerte- und Analysesoftware “FLIR Tools“ schnell und einfach ausgewertet werden.

Zahlreiche Funktionen wie eine integrierte Digitalkamera, PIP (Picture-in-Picture) für die Modelle E6 und E8, sowie ein großer interner Speicher erlauben das Speichern von mindestens 500 Bildern. Damit erhöht sich die Produktivität. Der Daten-austausch zu externen PCs oder Mac-Rechnern erfolgt komfortabel über eine Micro-USB-Schnittstelle.

Jürgen Fragner, Category Manager bei Conrad: „FLIR ist ein wahres Innovationsunternehmen und weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet der Wärmebildgebung. Wir freuen uns, mit den Infrarot-Wärmebildkameras der Serien E4, E5, E6 und E8, die zu ihrer Markteinführung sofort erhältlich sind, unseren Kunden die neueste Technologie zur Verfügung zu stellen!“

Ein umfassendes Sortiment an Zubehör, vom praktischen FLIR Transportkoffer (Best-Nr. 657999-2P, € 189,-) passend für alle Ex-Modelle, einer Aufbewahrungstasche (Best-Nr. 658006-2P, € 249,95), einem Ladegerät inkl. Netzteil (Best-Nr. 658094-2P, € 149,95), einem Ersatzakku (Best-Nr. 658086-2P, € 66,63) oder einem passenden Kfz-Ladegerät (Best-Nr. 658361-2P, € 45,79) und vieles mehr, rundet die neue Generation der FLIR Infrarot-Wärmebildkameras ab!

Viele weitere Ideen gibt‘s unter www.conrad.at!

Download Pressetext und -foto – Fotos honorarfrei bei Nennung www.conrad.at

* Die angegebenen Preise sind zum Zeitpunkt des Versandes der Presseaussendung gültig. Tagesaktuelle Preise entnehmen Sie bitte der Website.