Sonnensturm fegt über Erde hinweg

Nachdem es am 23. Jänner 2012 zu einer der schwersten Sonneneruptionen seit Jahrzehnten gekommen ist, werden wir heute (25.01.2012) und in den kommenden Tagen die Auswirkungen dieser Eruptionen in Form eines „Sonnensturmes“ weltweit zu spüren bekommen. So werden dank des Sonnensturms GPS-Geräte und Handies für mehrere Stunden entweder komplett ausfallen oder nur sehr schlecht funktionieren. Auch andere – v.a. funkbasierende – Elektrogeräte können durch den Sonnensturm temporär in ihrer Funktion eingeschränkt sein.

Alles ganz normal und natürlich: wer jetzt glaubt, dass es sich beim Sonnensturm um die ersten Vorboten des für Dezember des heurigen Jahres vorausgesagten Weltuntergangs handelt, der irrt definitiv. Sonnenstürme und -eruptionen sind normal. Je nach Heftigkeit derselben spüren wir die Auswirkungen kaum bis heftig. Dieses Mal jedenfalls dürfte es sich um eine der einflußreicheren Eruptionen handeln. Experten gehen davon aus, dass GPS-Navigation für einige Stunden gar nicht funktionieren wird. Ebenso gehen einige Forscher davon aus, dass Handies für einige Stunden komplett ausfallen können. Wobei man hier anfügen muss, dass diese beiden Szenarien zwar weltweite Gültigkeit haben, jedoch nicht klar ist, ob das auch bei uns zutrifft. Zur Sicherheit wurden v.a. Flugrouten, die über einen der beiden Erdpole führen umgeleitet. An den beiden Polen werden die Sonnenstürme am heftigsten sein (weshalb auch besonders viele Polarlichter in den vergangenen Nächten v.a. in Kanada zu beobachten waren), weshalb die gefahr von Beeinflussung der Flugelektronik zu groß erscheint.

Sonneneruption vom 23.01.2012

Photocredit: ESA/NASA

Alles nur der Anfang! Für einige Experten sind die letzten Eruptionen lediglich Vorboten auf heftigere und nachhaltigere Sonnenstürme im kommenden Jahr. Für 2013 wird daher eine regelrechte Sturm-Front vorhergesgt. Ob das alles wirklich so eintritt, und welche Auswirkungen die Sonneneruptionen auch auf unseren Biorhythmus hat, bleibt einmal abzuwarten.

Jedenfalls: sollten Eure Handies oder Navis in den kommenden Tagen nicht vernünftig funktioneiren, so muss nicht zwangsweise das Gerät etwas haben. Etwas warten, und nach ein paar Stunden nochmals testen, dann wißt ihr ob es wirklich was hat.