Smart Living im Herbst – Smart motiviert aufs Gold-Treppchen

Kick für die kalte Jahreszeit: So fordern Sie Kollegen, Familienmitglieder und Trainingspartner zur digitalen Fitness-Challenge auf. Die schönen Sommertage sind vorbei und der Herbst bringt Nebel, Regen und Wind. Draußen wird es langsam, aber sicher schmuddelig und ungemütlich. Selbst der noch so motivierten Sportskanone fällt es da schwer, den inneren Schweinehund zu überwinden, sich ins Jogging-Outfit zu werfen und laufen zu gehen… – Es sei denn, man kennt die IoT-Plattform Conrad Connect. Denn dort gibt es jetzt einen smarten Fitness-Wettbewerb als ultimativen Motivationskick.

Mit der Conrad Connect Fitness Challenge wird Joggen auch im Herbst zum puren Vergnügen. © Maridav/Shutterstock.com

Mit einer Fitness-App von Fitbit, Garmin, Polar oder Google und Verbindung mit Conrad Connect hat man ab sofort immer einen Trainingspartner zur Seite: Wer läuft die meisten Schritte und holt sich das Gold-Abzeichen? Darum geht es bei der Fitness-Challenge, die über den Conrad Connect Service Marketplace gratis gebucht werden kann: einfach kostenlos anmelden und – auch mehrere – Wettbewerbe für Kollegen, die Laufgruppe oder Familienmitglieder anlegen. Die Dauer der Competition definieren Nutzer selbst. Und ist mal kein persönlicher Trainingspartner in Sicht, kann man sich jederzeit mit anderen Conrad Connect-Nutzern messen.

Mitmachen mit und ohne Sportarmband

Ein Blick aufs Smartphone genügt, um zu erfahren, wo man gerade steht (oder ob man nicht doch noch ein paar Schritte gehen sollte). Denn das Widget im Dashboard hält alle Teilnehmenden über die erreichten Schrittzahlen im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Laufenden. Die gemeinsame Teilnahme am Fitness-Wettbewerb auf Conrad Connect ist übrigens auch dann möglich, wenn Fitness-Tracker unterschiedlicher Marken zum Einsatz kommen. Zudem können die Teilnehmenden ihre Aktivität neben den Apps von Fitbit, Garmin und Polar auch mit Google Fit messen – ein Dienst der eine Vielzahl weiterer Fitness-Tracker- und Smartwatch-Marken unterstützt und nicht einmal ein Sportarmband benötigt. Denn mit Google Fit können kann man die Schritte ebenso gut auch mit einem Smartphone zählen.

Lust mitzumachen? Wie man einen Fitness-Wettbewerb Schritt für Schritt erstellen oder einer bereits angelegten Competition beitreten kann, erfahren smarte Sportfans auf der Webseite von Conrad Connect.