Time to play! Ist mein PC okay?

benchmark-tools

Um zu testen, ob der Computer noch stark genug ist für die neusten Spiele, bieten sich Benchmark Tools an.

Der Herbstbeginn bedeutet, dass die Temperaturen wieder sinken und die Tage kürzer werden. Da es draußen vor der Türe schön langsam aber sicher ungemütlich wird, verbringt man viel Zeit in seinen eigenen vier Wänden. Für Gamer der optimale Zeitpunkt, um ein erst kürzlich veröffentlichtes Spiel zu testen. Doch spielt da auch der eigene PC mit? Mit jedem neuen Spiel steigen auch die Anforderungen an das eigene Gerät. Und nichts ist so bitter, als wenn man Geld in die Hand nimmt, voller Vorfreude die DVD in das Laufwerk schiebt und dann fängt es an zu ruckeln. Doch wie kann man dem vorbeugen?

Benchmark Tools

Benchmark Tools sorgen dafür, dass der User weiß, wie schnell sein PC bzw. Laptop läuft. Wenn es Verzögerungen gibt, lässt sich auch feststellen, ob eine kaputte Grafikkarte, oder ein schwacher Prozessor die Schuld trägt. Unabhängig, ob gekauft, oder einfach gratis heruntergeladen, funktionieren all diese Programme sehr ähnlich. Sie belasten die einzelnen Komponenten im PC und stellen fest, wie diese unter künstlich erzeugtem Druck arbeiten. Ist der Computer schon in einem relativ schlechten Zustand, könnte diese herbeigeführte Belastung das Ende des Computers bedeuten. Daher sollte der User dafür sorgen, dass alle Komponenten vor Start der Benchmark Tools gekühlt sind, damit es nicht zu einer ungewollten Überhitzung kommt. Daher sollten die Benchmark Tools dem PC nach einem Neustart zugemutet werden.

Beste Spiele für den besten PC

Stellt sich nun heraus, dass der PC mit vielen Facetten der Benchmark Tools Probleme hat, wird er auf bekannte Spiele wie Grand Theft Auto V, Rise of Tomb Raider und Crysis verzichten müssen. Denn die aktuellen Spiele bedeuten gerade für die Grafikkarte eine riesige Herausforderung für den Computer. Da gilt es auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben.
Egal ob Shooter, Adventurespiele, oder Renn- und Sportsimulationen, jedes einzelne Genre versucht so lebensecht wie nur möglich zu erscheinen. Um dies zu erreichen reizen die Spielentwickler, alles aus, was ihnen zur Verfügung steht. So geht der Trend für richtige Spieler immer mehr hin zu sogenannten Gaming PC’s.

Gaming PC

Bei den wirklichen Spielern sind alle Komponenten im PC perfekt aufeinander abgestimmt (Bild: „Gaming PC“ von Davis Mosans, Lizenz: CC BY 2.0)

Konsole oder Gaming PC?

All jene, die keine Kompromisse machen und Spiele in bester Qualität genießen wollen, greifen vermehrt auf sogenannte Gaming PCs zurück. Natürlich könnten sie auch bei den vielen unterschiedlichen Spielkonsolen bleiben, allerdings sind die PC’s einfach um so viel leistungsstärker. Im Gegensatz zur Spielkonsole kann man einen Computer immer wieder auf den aktuellsten Stand bringen, indem man ihm beispielsweise eine neue Grafikkarte, sowie den Grafikkartenspeicher, einsetzt.
Außerdem bietet der Computer die Möglichkeit eine ganze Bandbreite von verschiedenen Spielen zu probieren. Sehr viele Team-Rollenspiele, wie das weit verbreitete „League of Legends“, werden auf der Konsole erst gar nicht angeboten. Vergleicht man den Kostenaufwand, so lässt sich feststellen, dass jedes Spiel um rund 10 bis 20 Euro günstiger ist.
Auch der Spielspaß bleibt durch die sogenannte Mod-Szene länger erhalten. Sie besteht aus Fans eines Spiels, die gemeinsam eine Erweiterung programmieren. So werden oft bei Ego-Shootern komplett neue Karten und Landschaften gestaltet und für andere User bereit gestellt.

Gamer

Gamer auf Lan Party’s (Bild: „Games Day UK“ von THQ Insider, Lizenz: CC BY-ND 2.0)

Der neuste Streich von HP

Mit den neuen Gaming PC’s Omen von HP kann man aktuell sicherlich nichts verkehrt machen. Denn diese Serie wurde von HP genau für Gamer entwickelt. Diese Computer bestechen vor allem mit ihren inneren Werten. So befinden sich in jedem PC zwei Festplatten, wobei die eine 1 bis 3 Gigabyte und die andere eine, SSD Festplatte, 128 Gigabyte Speicherplatz offeriert. Die Zwei sorgen dafür, dass auch wirklich alle wichtigen Spiele auf dem Computer Platz finden.
Für Spielgenuss ohne Ruckeln sorgt die Nvidia GeForce Grafikkarten mit einer Speichergröße zwischen 4 und 8 Gigabyte. Mit dem neuen Intel CoreTM Prozessor der sechsten Generation und einem Arbeitsspeicher zwischen 8 und 16 Gigabyte sollte sowohl das Spielen, aber auch das Ansehen von hochauflösenden Videos kein Problem darstellen. Abgerundet wird dieses perfekte „Gaming-Angebot“ durch das wirklich edle Design. Ein Gehäuse aus gebürstetem Metall und der eigenen HP LED-Lichtsteuerung für eine individuell einstellbare Beleuchtung, die entsprechend der Arbeitsleistung des PC’s unterschiedlich leuchtet, machen ihn sowohl auf einer LAN-Party, als auch im eigenen Wohnzimmer zum Blickfang.

HP Omen

Egal in welcher Farbe, der HP Omen ist auf jeden Fall ein Blickfang.

Immer am Puls der Zeit

Je nach Vorliebe für verschiedenste Spiele zeigt sich, ob ein Gaming PC benötigt wird, oder eine Spielkonsole das richtige Modell ist. Außerdem kann man mittels der Benchmark-Tools kontrollieren, ob das Spiel nicht ohnehin auf dem bereits vorhandenen PC läuft. Will man allerdings verschiedenste Spiele ausprobieren und zusätzlich dazu, aber auch hochauflösende Filme sehen, Bilder bearbeiten und Texte verfassen wird man nicht auf einen Gaming PC verzichten können. Natürlich heißt es dafür mal, Geld in die Hand zu nehmen. Man bekommt allerdings dafür auch eine wirklich perfekte Leistung geboten. Wenn man selbst nachrüsten kann, hat man die Möglichkeit immer auf dem neusten Stand der Technik zu sein.

Top PC-Equipment und Top-Notebooks, dazu ein riesiges Angebot an Peripherie und Zubehör – gepaart mit der besten Beratung von echten Gaming-Profis. Das alles bekommst du bei Conrad in Graz und Stadlau! Komm gleich vorbei und überzeuge dich selber – in der Gaming Area von Conrad Graz und Stadlau!

Gaming Area

Die Gaming Area in Graz lässt die Vorfreude auf das eine oder andere Spiel steigen.


Produkte, die Sie interessieren könnten


Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.