Passen immer: Beide USB-Stecker von Renkforce

Mit den USB-Kabeln von Renkforce müssen Anwender beim Laden oder Synchronisieren von Smartphones, Tablets und anderen Geräten nicht wie bisher auf die Positionierung der Stecker achten.

  • Kein lästiges Ausprobieren mehr bis der USB-Stecker passt
  • Renkforce-Kabel jetzt mit Spezial-USB-A-Steckern
  • Arbeitserleichterung durch den Spezial-USB-Stecker

Bildunterschrift: Neu im Renkforce-Sortiment sind USB-Verbindungskabel, die auf der einen Seite einen Apple-Lightning- oder USB-C-Anschluss und am anderen Ende einen beidseitig steckbaren Spezial-USB-A-Stecker enthalten.

USB-Anschlüsse haben sich bei Elektrogeräten für das Büro und den Heimbereich sowie für verschiedene andere Branchen fest etabliert und halten verstärkt Einzug in viele andere Geräte. Bei der Verbindung von Peripheriegeräten und Zubehör mit PCs und Laptops, zur Übertragung von Daten per Kabel oder zum Aufladen von Smartphones und Tablets sind USB-Anschlüsse nicht mehr wegzudenken.

Während sich Apple-Lightning- oder USB-C-Stecker auf der einen Kabelseite auf Anhieb in der richtigen Position in das jeweilige Gerät einstecken lassen, ärgern sich viele Anwender oft über den USB-A-Stecker am anderen Ende des Verbindungskabels.

Da der USB-A-Stecker in 50% der Fälle verkehrt herum gehalten wird, muss er zum Einstecken erst gedreht werden. Um dieses Ärgernis zu beseitigen, wurde das Sortiment von Renkforce um Kabel mit speziell entwickelten USB-A-Steckern erweitert. Die verbauten USB-A-Stecker sind beidseitig verwendbar und können vom Anwender auf keinen Fall verkehrt in das Elektrogerät eingesteckt werden. Vielmehr passen die Spezial-USB-A-Stecker gleich beim ersten Einsteckversuch und das lästige Ausprobieren bis der Stecker passt entfällt.

Von den beidseitig steckbaren USB-Steckern profitieren vor allem Anwender aus der IT-Branche, die ständig mit USB-Kabeln arbeiten und die Einzigartigkeit der Renkforce USB-Kabel sowie die damit verbundene Arbeitserleichterung zu schätzen wissen.

„Anfangs muss man sich fast daran gewöhnen, dass der Steckvorgang ohne Ausprobieren sofort klappt. Dann möchte man auf diesen Luxus nicht mehr verzichten“, sagt Harald Lehner, Head of Private Label Sales bei Conrad Electronic.

Ein typischer Vertreter aus dem USB-Kabelsortiment von Conrad Electronic ist das Renkforce USB 2.0 Anschlusskabel mit einem beidseitig verwendbaren USB 2.0 Stecker A und einem USB 2.0 Stecker Micro-B und einer Länge von 1 m. Das Verbindungskabel mit Geflechts- und Folienschirmung ist für eine Leistung von 2,5 W (5 V / 0,5 A) ausgelegt und kann Daten mit maximal 480 Mbit/s übertragen. Die Steckkontakte des Spezial-USB-A-Anschlusses sind vergoldet und somit vor Korrosion geschützt. Das Kabel ist UL-zertifiziert und entspricht somit den strengen Brandschutzbestimmungen in Nordamerika.

Als Besonderheit beim Einsatz dieses Kabels müssen Anwender beim Laden oder Synchronisieren ihres Smartphones oder Tablets nicht wie bei herkömmlichen USB-Kabeln auf die Stecker achten. Beide Seiten können nicht falsch angeschlossen werden, was die die Buchse des teuren Smartphones vor Beschädigung schützt. Das Renkforce-Kabel eignet sich auch für Navis, Digitalkameras oder MP3-Player und verhindert auch bei diesen Geräten, dass der Stecker verkehrt herum gehalten wird.

Überblick zu allen beidseitig verwendbaren USB-Steckern im Shop:

Hier finden Sie einen Überblick über die beidseitig verwendbaren Renkforce USB-Stecker.


Produkte, die Sie interessieren könnten