5 Gadgets damit Tekkies nicht baden gehen

5 Gadgets damit Tekkies nicht Baden gehen

Der Sommer steht schon in den Startlöchern und wir haben wieder allen Grund, die Freizeit an der frischen Luft  zu verbringen. Es zieht uns an den Badesee, in den Park oder an den Swimmingpool; wir urlauben auf dem Campingplatz oder entspannen bei einem kühlen Bier beim Grillen im Park. Mit unseren Outdoor-Gadgets für den Sommer zeigen Tekkies, wie die warme Jahreszeit bestmöglich ausgenutzt werden kann.

Tekkie-Hut

Was im Sommer neben ganz viel Sonnencreme und einer Sonnenbrille nicht fehlen darf? Ganz klar: ein Sommerhut! Der schützt vor einem fiesen Sonnenbrand im Gesicht, verdeckt auch mal einen Bad Hair Day und sieht auch noch trendig aus. Der angesagt Clubhut mit seinem einzigartigen Charme erobert die Köpfe aller modebewusster Tekkies.

Tekkie-Hut

Pop-Up Matte

Immer dabei und schnell einsatzbereit – die blaue Pop-Up Matte in geschwungener Form lässt sich in wenigen Sekunden ausklappen und ebenso schnell wieder zusammenfalten.

Die Pop-Up Matte ist wasserdicht und schützt dadurch vor feuchtem Gras oder Sand. Somit bleibt nichts mehr unangenehm auf der Haut kleben. Die Matte bietet eine Liegefläche von 180×80 cm und ist dadurch ein Platzwunder. Am Badesee darf bei manchen auch das obligatorische Mittagsschläfchen nicht fehlen – was wäre da eine Strandmatte ohne Kopfkissen? Unbequem! Darum ist das bei uns gleich dabei. Die mitgelieferte Tragetasche mit Tragegurt hat einen geringen Durchmesser von ca. 50cm und macht die Matte zum idealen Begleiter für ein Picknick am See, einen Strandbesuch oder relaxen im Garten.

Tipp: Die Matte eignet sich auch super als Liegeverlängerung für eine Strandmuschel!

Kühltasche

Zu einem entspannten Outdoor-Tag gehört natürlich auch Proviant, vor allem, wenn man mit Kindern unterwegs ist, die eigentlich immer hungrig sind. Ob belegte Brote, Salate oder Getränke – in einer Kühltasche bleibt alles lecker und frisch. Ganz wichtig: Bei Sonne und Wind das Trinken nicht vergessen!

Diese Kühltasche hat ein geräumiges Hauptfach mit Reißverschluss und Beschichtung für optimale Isolierung. Zwölf 0,5 Liter Flaschen finden in dieser Kühltasche ohne Problem Platz – für die Festivalfreunde unter uns bedeutet das 12 halbe kühle Blonde, kann man problemlos überall hin mitnehmen.

Praktisch ist die Entnahmeöffnung an der Oberseite, mit einem Handgriff kannst du sofort und unkompliziert an den Proviant kommen. Ein kleines Frontfach mit Isolierschicht bietet Platz für Schokoriegel, kleine Snacks, Servietten & Co.

Wohnmobil04

Drybag

Wenn Schlafsack, Wechselbekleidung und wassersensible Geräte wie GPS oder Smartphone nass werden, hört der Spaß auf. Als Übergangslösung wird dann oft der Klassiker verwendet – die Plastiktüte. Das Material ist aber wenig robust und man hat keine richtige Verschlussmöglichkeit. Abhilfe schaffen da wasser-, sand- und staubdichte Drybags.

Ein wasserdichter Drybag ermöglicht dir deine Sachen trocken zu transportieren. Du brauchst dir keine Sorgen mehr machen, wenn mal ein bisschen Regen kommt oder eine Welle heranrollt. Mit der wasserdichten Tasche bist du immer gut geschützt. Dank dem strapazierfähigen Material bleibt kein Sand hängen und der Drybag ist besonders leicht zu reinigen.

Sonnenblende

Wer hat sich nicht schon mal die Finger nach einem Tag am Badesee am Lenkrad verbrannt? Die Sonnenblende schützt vor Eis im Winter und Hitze im Sommer. Mit dem Schließen der Türen werden die Sicherungslaschen (mit eingenähter Verstärkung) festgeklemmt und somit ist die Folie Diebstahl gesichert.

Dank dem flexiblen Material kann man die Sonnenblende zusammenlegen und sie passt somit in jedes Seiten- oder Handschuhfach.

KFZ-Sonnenblende


Produkte, die Sie interessieren könnten


Ein Kommentar

  • Elvira sagt:

    Ich bin begeistert und habe mir schon das eine oder andere Gadget gekauft (Sonnenhut, Drybag) …. Buttons können auch auf dem Hut gut befestigt werden …. die Conrad gebrandete Luftmatratze fehlt noch – da musste ich jetzt auf eine andere ausweichen 😉 Elvira

Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.