Neueröffnung aus der Sicht eines Verkäufers

Ich bin nun seit etwas mehr als 8 Jahren bei Conrad Electronic Österreich. Begonnen hat meine Reise im Megastore Vösendorf als Verkäufer, und nach einem Jahr in Vösendorf wechselte ich nach Linz als Abteilungsleiter um nach weiteren 2 Jahren auf der Verkaufsfläche nach Wels in die Verwaltung als Einkäufer und Category Manager zu wechseln. Als der Eröffnungstermin für unseren neuen Megastore in Wien fixiert war, war das für mich der Moment um mich freiwillig zum Helfen im Verkauf zu melden – sozusagen „Back to the roots“. 3 Tage, die es in sich hatten sind nun vorbei – Zeit für mich ein Resumee zu ziehen.

2 Tage vor der Eröffnung bin ich noch extra nach Wien gefahren, um mir vor Ort die Filiale anzusehen und um mich mit den ausgestellten Produkten vertraut zu machen. Mag. Schubaschitz – der Chef der neuen Niederlassung – führte mich und 2 Kollegen einmal durchs Haus, zeigte uns alle Abteilungen, und vermittelte uns so einen ersten Eindruck. Anschliessend begab ich mich in die Abteilung in der ich zur Eröffnung hauptsächlich tätig sein würde – die Unterhaltungselektronik – und verschaffte mir dort nochmals einen detailierten Eindruck der ausgestellten und angebotenen Ware. Man will ja am Eröffnungstag mit den Kollegen mithalten können, und diese unterstützen und nicht Ihnen im Weg stehen oder sie behindern. Mit einem gewaltigen Schwall an Eindrücken ging es dann nach Hause – am nächsten Tag stand bekanntlich in Wels das 4. Akkurace am Programm. Auch dort gab es für mich einiges zu tun.

Nach dem erfolgreichen Akkurace ging es wieder zurück nach Wien. Früh ins Bett gehen war angesagt, schließlich eröffnet Conrad traditionell immer um 06:00 früh seine Megastores & Filialen. Nachdem ich seit 5 Jahren nicht mehr aktiv im Verkauf gestanden bin, war ich dorch einigermaßen aufgeregt und etwas unruhig. Anstatt um 04:00 ausgeschlafen aufzustehen, wachte ich ca. jede Stunde einmal auf und konnte ab 03:30 dann gar nicht mehr schlafen. Nervosität ist mir an sich fremd, aber dieses Mal war es wieder mal soweit…Unter die Dusche, und dann nach einem schnellen Frühstück ab in die neue Filiale. Das Conrad-Hemd vor Ort übergezogen und das Namensschild angepint, und schon kam das alte Feeling wieder zurück. Die anfängliche Nervosität, welche mir eine unruhige Nacht beschert hatte begann nun endlich zu weichen. Gegen 05:40 dann noch die Ansprache des Conrad-Urgesteins und Filialleiters der neuen Niederlassung Mag. Andreas Schubaschitz, und dann ab ins Getümmel.

Das Team der Abteilungsleiter gemeinsam mit dem Filialleiter Mag Schubaschitz

Klare Ansage für diese Eröffnung war „Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck!“. Unser aller Ziel in den kommenden Stunden und Tagen war es den Kundinnen und Kunden zu zeigen wofür Conrad steht: ehrliche, kompetente und vor allem freundliche Beratung und Hilfestellung beim Lösen von Problemen. Natürlich war ich gespannt wie wir diese

Aufgabenstellung bewältigen würden. Als um Punkt 06:00 dann die Rollbalken nach oben gingen und die ersten Kunden auf die Fläche stürmten war es dann auch endgültig wieder da – das vermeintlich „alte“ Feeling im Verkauf zu stehen. Und so wie man Fahrradfahren an sich nicht verlernt, verlernt man es auch nicht mit Kunden freundlich und zuvorkommend umzugehen. Produktwissen muss ich angesichts meines Jobs so oder so haben, aber die große Unbekannte war für mich ob ich mit den Kunden auch halbwegs umgehen konnte. Als ich dann von einem unserer neuen Kollegen nach einer halben Stunde das erste Mal ein kleines Lob bekam, war ich auch endgültig mittendrin.

Die ersten Kundinnen und Kunden im neuen Markt

Am ersten Tag hatten wir ca. 8.500 Kundinnen und Kunden, die sich entweder auf die Eröffnungsangebote stürzten oder sich umschauen und beraten ließen. Dementsprechend geschlaucht war nicht nur ich nach mehr als 14 Stunden im Verkauf. Auch wenn die Füße weh taten und auch sonst das eine oder andere Körperteil sich mit Schmerzen meldete, war ich doch sehr stolz und sehr zufrieden bei dieser extrem genialen Eröffnung live dabei gewesen zu sein, und Teil dieses tollen Teams gewesen zu sein. Überhaupt war ich von der Kompetenz und der Kundenansprache des Verkaufsteams rund um die Conrad-Urgesteine Mag. Andreas Schubaschitz (Megastore-Leiter) und Sabine Welz (Verwaltung) sowie dem Conrad-Heimkehrer Claus Lehner (Filialleiter-Stellvertreter) sehr angetan. Alle haben zusammen geholfen, haben sich unterstützt. Wenn einer mal bei einer Frage eines Kunden nicht weiter wusste, dann sprang sofort ein Kollege ein. Das Entscheidende für alle war den Kunden kompetent zur Seite zu stehen. Mit dem guten Gefühl doch niemanden im Weg gestanden zu haben und halbwegs unterstützt zu haben ging es am Abend zufrieden aber müde ins Hotel und nach einem schnellen Abendessen ins Bett.

Erfahrungsgemäß sind die Tage nach einer Eröffnung nicht ganz so stressig wie der Eröffnungstag selbst. Weit gefehlt! Es war gut, dass auch am zweiten Tag neben der Mannschaft des Meiselmarktes aus anderen Niederlassungen Mitarbeiter anwesend waren und unterstützt haben. Mehr als 6000 Kundinnen und Kunden stürmten am zweiten Tag unseren neuen Megastore – und das von 09:00 bis 19:30. Wir waren dementsprechend wieder im Einsatz. Und auch am zweiten Tag halfen sich die Kollegen untereinander. Man spürte den Teamspirit von Anfang bis zum Schluß – beeindruckend für mich als Außenstehenden. Und so wie der Eröffnungstag mit einem zufriedenen und müden Sprung ins Hotelbett endete, war auch das der krönende Abschluß des zweiten Tages.

Blick in die Computer Abteilung

Als wir dann am dritten Tag um 15:30 unseren Rückweg antraten ging es auf der Fläche ungebrochen weiter rund. Viele Kundinnen und Kunden mit denen ich in diesen 3 Tagen gesprochen haben waren froh darüber, dass nun endlich auch zentral ein Conrad Megastore in Wien eröffnet hatte. Andere wieder waren angenehm überrascht, dass die Mitarbeiter sich selbst im größten Stress Zeit und Aufmerksamkeit für jeden einzelnen Kunden und seine Anliegen nahmen. Für mich persönlich war es eine wichtige Erfahrung, und so nehme ich nicht nur die tolle Erfahrung Teil dieses Teams für ein paar Tage sein zu dürfen mit, sondern auch viele Anregungen und Vorschläge der Kundinnen und Kunden mit denen ich gesprochen habe mit zurück ins Büro. Genau aus diesem Grund habe ich mir nun auch vorgenommen zumindest einmal im Jahr in einem Megastore wieder im Verkauf zu stehen. Denn eines ist auch klar: dieser Job ist sicher kein einfacher, aber er ist der wichtigste wenn man den Anspruch hat kundenorientiert und kompetent agieren zu wollen!

Danke, liebe Kolleginnen und Kollegen unseres neuen Megastores Wien/Meiselmarkt, dass ihr mich 3 Tage lang mitwerken habt lassen! Danke auch für die nette Aufnahme, und diese wirklich geniale Eröffnung! Freue mich schon bald wieder bei Euch vor Ort zu sein!


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/24/site6555048/web/wp-content/plugins/simple-fields/functions.php on line 1685 Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/24/site6555048/web/wp-content/plugins/simple-fields/functions.php on line 1685 Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/24/site6555048/web/wp-content/plugins/simple-fields/functions.php on line 1685 Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/24/site6555048/web/wp-content/plugins/simple-fields/functions.php on line 1685 Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/24/site6555048/web/wp-content/plugins/simple-fields/functions.php on line 1685 Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/24/site6555048/web/wp-content/plugins/simple-fields/functions.php on line 1685

4 Kommentare

  • Leskusek sagt:

    Ein grosses Angebot, schön präsemtiert.
    Leider kennen Ihre Leute nicht Ihr Sortiment!? Hatte nach einem PCTV DVB-S2 STICK gefragt (den ich später über das Internet fand) gefragt, dieser war unbekannt. Nun das Warenspectrum ist wirklich riesig …
    Leider bekommt man in der Garage Platzangst, es ist sehr eng – da ist mir Ihr Standort in Wien 22 lieber.

    • Ralph sagt:

      Hallo!
      Ja, es stimmt: unser Angebot ist riesig. Und das obwohl wir in unseren Megastores nicht annährend die 250.000 Produkte unseres Onlineshops präsentieren (können). Da kann es – gerade bei einer neu zusammengestellten Mannschaft durchaus vorkommen, dass ein Produkt noch nicht im Fokus unserer Berater ist oder diesen noch unbekannt ist. Ist natürlich für den Einzelnen ärgerlich, aber man sollte hier auch das eine oder andere Auge zukneifen 🙂
      Unsere Leute im Meiselmarkt sind aber stark bemüht diese kleinen Unsicherheiten schnell abzulegen.

  • Wolfgang Robien sagt:

    Megastore Meiselmarkt

    1) Kompliment ! Verkaufspersonal ausgesprochen höflich und zuvorkommend

    2) Anregung: Bei der „Verfügbarkeitsabfrage“ bitte den jeweiligen Standort im gewählten Geschäft anzeigen – würde a) Personal sparen und b) die eigene Suchzeit reduzieren !

    MFG/W.Robien

    • Ralph sagt:

      Hallo!

      Ad Höflichkeit: das gebe ich den Kollegen gerne weiter!
      Ad Verfügbarkeitsabfrage: unsere Webmaster lesen hier mit, und werden sich dieser Sache sicher gerne annehmen.

      DANKE jedenfalls für das Feedback!!!

Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.