Keine Chance den Hackern: Der ID60 Daten Tresor

Gerade für Anwender, die viel mit dem Notebook unterwegs sind, sollte eine Verschlüsselungs-Lösung zur Grundausstattung gehören. Wer sich für eine reine Software-Lösung entscheidet, muss aber immer damit rechnen, dass Hacker die Schlüssel, die auf dem PC in einer Datei abgelegt sind, finden und die Verschlüsselung knacken können. Mit dem ID60 DatenTresor hat Conrad Electronic eine neue Verschlüsselungs-Lösung im Sortiment: Eine Kombination aus Software (File-Container) und separatem Hardware-Schlüssel.

Zugriff auf die Daten bekommen ID60-Nutzer über den mitgelieferten USB-Krypto-Stick als physikalischen Schlüssel. Erst nachdem dieser in den Laptop oder PC gesteckt und eine vierstellige PIN eingegeben wurde, öffnet sich auf dem PC/Notebook ein virtuelles Laufwerk, in dem Anwender bis zu 50 GB Daten sicher verschlüsselt ablegen können (AES 256-Bit-Verschlüsselung). Ob Fotos, Videos, Dokumente oder ausführbare Dateien – das virtuelle Laufwerk lässt sich wie ein physikalisches Laufwerk nutzen, so dass Daten problemlos zwischen Rechner und Laufwerk hin und her kopiert werden können. Sobald man den USB-Krypto-Stick abzieht, verschwindet auch das virtuelle Laufwerk, ohne dass dabei Spuren auf dem Rechner zurückbleiben.

Durch die einfach zu handhabende 2-Faktor-Authentfizierung (Stick und PIN) ist ein höchstmöglicher Schutz für die verschlüsselten Daten gegeben. Ähnlich wie bei einer Bank-Karte oder SIM-Karte wird der Nutzer nach dem Einstecken des USB-Sticks aufgefordert, seine PIN einzugeben. Wird die PIN vier Mal falsch eingegeben, wird der USB-Stick gesperrt (und damit auch der Zugriff auf die Daten). Damit ist sichergestellt, das Cyberkriminelle, die den USB-Stick an sich gebracht haben, nicht durch das Ausprobieren aller möglichen Zahlenkombinationen auf die richtige PIN kommen.

Damit Anwender, die ihre PIN vergessen oder den USB-Stick verloren haben, trotzdem noch eine Chance haben, auf ihre Daten zuzugreifen, hat der Hersteller IDENTsmart eine kleine Hilfe eingebaut: Beim erstmaligen Anmelden und Erstellen eines verschlüsselten Datentresors wird über die im Lieferumfang enthaltene Software ein sogenannter Notfallschlüssel (PUK) generiert. Mit diesem Notfallschlüssel, den Anwender gut notieren sollten, ist ein Zugriff auf die verschlüsselten Daten auch dann möglich, wenn man die PIN vergessen oder den USB-Stick verloren hat.

IDENTsmart ID60 Daten Tresor
Best. Nr.: 1516531-2P € 44,99