IFA 2016 in Berlin

Vom 02. bis 07. September fand auch heuer in Berlin die Internationale Funkausstellung (IFA 2016) statt. Die 240.000 Besucher konnten vor Ort die neuesten technischen Innovationen und Entwicklungen live bestaunen. Unter den Zusehern waren auch zwei unserer Produktmanager.

Shows und Trends der IFA 2016

Dass die IFA in Berlin auch einen Eventcharakter besitzt, konnte man relativ rasch feststellen. Viele Aussteller, die Küchen präsentierten, hatten Showköche engagiert, die dem Publikum die Vorzüge der neuen Küche näherbringen wollten. So auch der Fernsehstarkoch Ralf Zacherl, der für Bosch Küchen und für das Publikum ein Gericht nach dem anderen zauberte.

Ralf Zacherl

Zweifelsohne ließen sich auf der Funkausstellung, neben den Showelementen auch einige Zukunftstrends, wie Smart Home, ganz klar erkennen. So versuchen viele Hersteller ihre Geräte mit der bestmöglichen Konnektivität auszustatten, damit sich alles über das Smartphone steuern lässt.

Mykie der Küchenassistent

Ein besonderes Highlight auf der IFA Berlin war, die Vorstellung von Mykie. Bosch und Siemens haben den perfekten Küchen-Assistenten kreiert. Er ist etwa 30 Zentimeter groß und reagiert mit Worten, einer Kopfbewegung oder einfach nur mit seiner Mimik. So kann es sein, dass man ein Augenzwinkern von ihm bekommt. Aber er ist auch sehr glücklich bei seiner Tätigkeit, denn durch seine runde Form wirkt es, als würde das Gerät einen anlächeln. Die runden Augen, die die perfekte Mimik imitieren, lassen ihn menschlich erscheinen. Als Benutzer kann man seinen Gehilfen nach einem Rezept fragen, welches er sofort an die Wand projiziert. Mittels der App Home Connect wirft Mykie auch gleich einen Blick in den Kühlschrank und kann somit feststellen, was noch eingekauft werden muss. Außerdem findet er, dank dem Rezept, schnell heraus, wie lange der Braten noch im Rohr bleiben muss.

Haushalt mal anders

Miele trumpft mit seinem ersten Staubsauger ohne Beutel auf der IFA 2016 auf. Mit eigenem Feinstaubfilter und einem großen Behälter für den restlichen Schmutz, sorgen für perfekte Reinlichkeit.
Daneben wurde der Saugroboter von Dyson vorgestellt. Das Wunderbare an diesem Gerät, ist sein Merkvermögen. Mit seiner 360° Kamera, die auf der Oberseite montiert ist, misst er den Raum komplett aus. Dies hat den Vorteil, dass wenn er aufladen fährt, danach genau weiß, wo er noch zu saugen hat.
Dyson hatte aber auch noch ein zweites Produkt am Start, nämlich einen Haartrockner, bei dem sich der Motor im Haltegriff befindet. Das hat zum Vorteil, dass das Gerät selbst, viel angenehmer in der Hand liegt.

Blick in die Zukunft

Besonders eindrucksvoll war die neue OLED-Generation von LG. Ein Spaziergang durch den LG Tunnel mit den 4k LED’s entpuppte sich als optisches Highlight, da die Farbqualität der OLED wesentlich kräftiger gehalten ist, als bei früheren Generationen.

OLED

Innergie entwickelte ein Steckersystem, welches als Ladegerät, für viele verschiedene Laptops und Notebooks bestens geeignet ist. Dieses Stecksystem besticht mit mehreren unterschiedlichen Anschlüssen und einem wirklich sehr ansprechenden Design.
Epson ließ seine UHD (4k) Beamer von der Leine, mit denen es nun endlich möglich ist, Filme in 4k Qualität zu streamen.
Weil gerade von streamen die Rede war, mit dem Streaming Standard CHROMECAST kann man bald seinen privaten Soundtrack mit sich herumtragen. Pioneer, Harman Kardon und JBL machen es möglich, denn nun kann sich das Smartphone einfach ins bestehende Heimnetzwerk einklinken. Mit vorhanden Multiroom Lautsprechern wandert nun mit dem Besitzer des Handys die Musik von Raum zu Raum.
Auch an die Autofahrer wurde gedacht, denn es wurde auch eine neuartige Smartphonehalterung präsentiert, die über Bluetooth das Smartphone mit der Sprache steuern lassen. So ist es während der Fahrt kein Problem mehr, eine SMS zu versenden, einen Tisch im Lieblingslokal zu reservieren und die Kinokarten für den neuen Blockbuster zu kaufen.

Dünner, kompakter, besser

ASUS und Acer versuchen stetig ihre Notebooks zu verbessern. Dies soll sich nicht nur bei den „inneren Werten“ der Geräte, sondern auch beim Design zeigen. Denn neben den neuen Gaming PC’s und Laptops mit gebogenen Monitoren, glänzten die Hersteller auch mit extrem dünnen Laptops, wo selbst Apple Augen machen wird. Die Kompaktheit spielt bei den neuen Modellen auf jeden Fall eine große Rolle, so wird versucht ein 13 Zoll Gerät in eine 12 Zoll Hülle hinein zu bringen. Und das Kunststück klappt ausgezeichnet.
Die virtuelle Realität können nun auch Brillenträger genießen, da dafür spezielle Modelle vorgestellt wurden.
Aber auch für Spieler, die keinen Kredit für ihr Hobby aufnehmen wollen gibt es Alternativen. So bietet Logitech ein komplettes Einsteiger-Set für Gamer an, in dem sich Maus, Kopfhörer, Tastatur in Topqualität zu einem leistbaren Preis befinden.

Asus

Lust auf die Zukunft

Abschließend lässt sich sagen, dass  wieder einmal ein eindrucksvoller Besuch war. Die Internationale Funkausstellung 2016 hat für die meisten Lebensbereiche Verbesserungen zu bieten und trumpft mit vielen Innovationen auf. Man darf sich freuen, was in nächster Zeit alles auf uns zukommt. Die Shows und der gesamte Eventcharakter lassen diese Ausstellung auf jeden Fall zu einer ganz besonderen werden. Wir freuen uns schon jetzt auf die Zukunft.



Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.