Erstes Elektro Fun Race in Lambrechten

Am 18. August war Conrad zu Gast bei den Nitrofightern in Lambrechten, doch diesmal mit Elektroautos. Bei gerade noch gemütlichen 32°C gingen insgesamt 23 Starter beim Elektro Fun Race auf die Piste. Unter den Piloten waren bekannte Größen aus der Szene, wie Thomas Mayer, Staatsmeister in der Klasse 1/8 Verbrenner Buggy, sowie Hans-Jürgen Tormann und Christian Wukonig, Werksfahrer im LRP Team.

Das Rennen

actionreiche Rennverläufe in Lambrechten

Am Vormittag fanden die Vorläufe des Elektro Fun Race statt. Nach dem Mittagessen ging es mit dem Finale weiter, das in drei 10-Minuten­Läufe aufgeteilt war. Die Brushless Motoren der Elektrobuggies werden von einem Akkupack gespeist, das eine Laufzeit von etwa 12 Minu­ten erlaubt. Zwischen den Finalläufen war des­halb eine Stunde „Lade-Pause“ eingeplant. Am Ende der drei Durchgänge wurden die Zeiten zusammengezählt und der Sieger ermittelt.

Die Siegerehrung in Lambrechten

Im Anschluss wurden die Pokale vergeben und eine von Conrad gesponserte Tombola rundete den Renntag ab (Finalrangliste). Es war wieder ein sehr schönes Rennen und fiel vor allem durch den sehr leisen Ablauf auf im Gegensatz zu den doch sehr lauten Verbrennungsmotoren.



Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.