eMobility: Alles, was du zu Ladestecker und Ladekabel wissen musst

Denkst du momentan über den Kauf eines E-Autos nach? Oder besitzt du bereits ein Elektrofahrzeug und möchtest dich lediglich über Ladestecker und Ladekabel informieren? In unserem Artikel fassen wir die wichtigsten Informationen zusammen, damit du einen Überblick gewinnst und Fettnäpfchen beim Laden deines E-Autos vermeidest.

Was sind Ladestecker eigentlich?

Ladestecker sind im Grunde die Steckdosen, an denen du dein E-Auto mit einem Ladekabel anschließt. Das bedeutet: sie verbinden dein Elektrofahrzeug mit der Ladestation. Im deutschsprachigen Raum gibt es vor allem fünf Steckertypen – Typ-1-Ladestecker, Typ-2-Ladestecker, CCS-Stecker, CHAdeMO-Stecker und der Tesla Supercharger.

  • Typ-1-Stecker

Ein Typ-1-Stecker hat eine Ladeleistung von maximal 7,2 Kilowatt. Es handelt sich um einen einphasigen Stecker, der vor allem im asiatischen Raum verwendet wird. Im Vergleich zu anderen Ladesteckern haben Ladesäulen in Österreich und anderen deutschsprachigen Ländern eher selten einen Typ-1-Stecker.

  • Typ-2-Stecker

Der dreiphasige Typ-2-Stecker ist im europäischen Raum am weitesten verbreitet. Er gilt als Standard und bietet in privaten Wallboxen eine Ladeleistung von 22 kW und an öffentlichen Ladesäulen eine Ladeleistung bis zu 43 kW. Der Typ-2-Stecker ist auch als „Mennekes-Stecker“ bekannt.

  • Combo-Stecker

Der CCS-Stecker („Combined Charging System“) ist eine Ergänzung des Typ-2-Steckers. Er bietet zwei weitere Leistungskontakte, eine Schnellladefunktion und unterstützt sowohl Wechsel- als auch Gleichstromladen mit maximal 170 kW. Der CCS-Stecker ist in Europa vor allem aufgrund seiner Schnellladefähigkeit weit verbreitet.

  • CHAdeMO-Stecker

Der CHAdeMO-Stecker („Charge de Move“) ist ein Schnellladesystem aus Japan. Der Stecker ermöglicht Ladevorgänge von bis zu 100 kW – an den meisten Ladestation steht bisher aber nur maximal 50 kW zur Verfügung. Die folgenden Hersteller von E-Autos bieten CHAdeMO-Stecker an: Honda, Mitsubishi, Toyota, Tesla (mit Adapter), Kia, Mazda, Nissan, Subaru und BD Otomotive.“

  • Tesla Supercharger

Tesla verbaut für seine „Supercharger“ Ladestationen eine modifizierte Version vom Typ-2-Stecker. Mit einer Ladeleistung von bis zu 120 kW ist das E-Auto Tesla Model S in einer halben Stunde zu 80% aufgeladen. Die Ladung am Supercharger ist für Tesla Kunden kostenlos; und bisher nur für Tesla Kunden möglich.

Weitere Möglichkeiten zu Ladesteckern

Neben diesen Ladesteckern gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten: Schuko Stecker und CEE-Stecker. Der Schuko-Stecker passt in eine gewöhnliche Haushaltsteckdose. Hier können Ladeleistungen von maximal 3,7 kW (230 V, 16 A) möglich sein, was den Ladevorgang merklich in die Länge zieht. Deshalb wird der Schuko-Stecker für E-Autos nur in Ausnahmefällen genutzt. Der CEE-Stecker findet sich dagegen vor allem in Wohnanhängern, Camper-Van und Wohnwagen, um die Fahrzeuge auf dem Campingplatz an das Stromnetz anzuschließen. Die CEE-Stecker eignen sich für das Laden von E-Autos, sind aber nicht weit verbreitet.

Und wie ist das mit den Ladekabeln?

Elektroautos kommen in der Regel mit zwei verschiedenen Ladekabeln – das Mode 2-Ladekabel und das Mode 3-Ladekabel:

  • Mode 2-Ladekabel

Das Mode 2-Ladekabel ist mit einer üblichen Haushaltssteckdose kompatibel. Der Ladestatus lässt sich dann über die integrierte „in-cable control box“ ablesen, die zwischen E-Auto und Anschlussstecker geschaltet ist.

  • Mode 3-Ladekabel

Für das Laden des E-Autos an einer Ladestation gibt es das sogenannte Mode 3-Ladekabel. Ein solches Ladekabel hat sowohl einen Typ-1-Stecker als auch einen Typ-2-Stecker und ist somit für die meisten Standard-Ladestationen einsetzbar. Das Kabel ermöglicht Ladeleistungen von bis zu 43 kW.

Übrigens: Für Schnellladesäulen brauchst du meistens keine Extra-Ladekabel – die Kabel sind in den meisten Fällen fest mit der Ladesäule verbunden.

Was muss ich bei der Installation zu Hause beachten?

Für das Aufladen deines E-Autos zu Hause bietet sich die Installation einer sogenannten Wallbox an. Je nach Typ kann die Wallbox eine Ladeleistung von bis zu 22 kW ermöglichen und dein Elektrofahrzeug in kurzer Zeit wieder aufladen. Für eine solche Installation brauchst du einen qualifizierten Elektroinstallateur. Dieser sorgt nicht nur für deine Sicherheit, sondern gewährleistet auch die Einhaltung sämtlicher Normen und Installationsvorschriften.

Entdecke bei uns im Onlineshop verschiedene Ladestationen.

Was gilt es außerdem zu beachten?

Eine schnelle Ladung ist nicht immer die beste Wahl. Wenn du dein E-Auto ständig an einer Schnellladesäule auflädst, kann das deinem Akku dauerhaft schaden. Ein langsames Aufladen schont dagegen deinen Akku und erhöht im Vergleich zu Schnellladungen die Lebenszeit deines Akkus (und Elektroautos).

Thema Förderungen

Für die einzelnen Ladesysteme gibt es unter verschiedenen Voraussetzungen auch Unterstützung vom Staat. Ein intelligentes Ladekabel sowie eine Wallbox in einem Ein- oder Zweifamilienhaus werden mit jeweils 600 Euro gefördert. Für eine intelligente Wallbox übernimmt der Bund sogar 900 Euro, wenn es sich um eine Gemeinschaftsanlage in einem Mehrparteienhaus handelt sogar 1800 Euro der Gesamtkosten.

Seit 1. Jänner 2021 ist der Kauf eines neuen E-Autos nicht mehr vorgeschrieben, lediglich der Strom muss aus 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen stammen. Um die Förderung zu erhalten, muss außerdem eine Rechnung bzw. Bestätigung des konzessionierten Elektrikers vorgelegt werden.

Tipp: Conrad Connect

Conrad Connect ist ein praktischer Service für E-Autos. Ob Tesla, BMW, VW oder Audi: Verbinde dein Fahrzeug mit unserer innovativen IoT-Projektplattform für Smart Living und Smart Businesses und vereinfache dir die Elektromobilität. Auf dem Conrad Connect-Dashboard hast du zum Beispiel den Standort deines Fahrzeugs immer im Blick und bekommst automatische Benachrichtigungen über Batteriestatus und Batteriekapazität. Außerdem kannst du verschiedene Dinge mit „Geofancing“ automatisieren – zum Beispiel ein automatisches Hochfahren des Garagentors, wenn du dich mit deinem E-Auto deinem Zuhause näherst.


Produkte, die Sie interessieren könnten