DAB – Digitales Radio als Zukunft?

Ach wie „schön“ war das doch früher: Radio einschalten – Rauschen – Antenne ausrichten – Rauschen – Sender mit Hilfe des Suchrades suchen – Rauschen – Antenne wieder ausrichten – das Rauschen wird von Tonfetzen unterbrochen – usw. usf… Heute übernehmen PLL-Tuner (also digitale Tuner) das lästige Suchen nach Sendern, speichern diese, optimieren den Empfang und sorgen so für vernünftigen Radioempfang. Aber auch wenn PLL digital ist, so ist die Übertragungstechnik immer noch analog. Dem wird jetzt in Deutschland und der Schweiz ein Riegel vorgeschoben, eine neue Technik nimmt Fahrt auf – DAB. Ob das auch bei uns in Österreich kommt?

Erst am 25.06.2011 hat die „Krone“ in einem kleinen Artikel sich über die Pläne auch im Empfang von Radiosendern eine technische Umstellung vorzunehmen ausgelassen. So wurde der Plan früher oder später auch in Österreich auf DAB bzw. DAB+ umzusteigen und den Äther zu digitalisieren sinngemäß als ein Plan irgendwelcher Lobbies bezeichnet. Ob dem so ist oder nicht möchte ich an dieser Stelle nicht weitere kommentieren, das steht mir so nicht zu.

Vielmehr aber wäre ein derartiger Umstieg für die Qualität der Übertragung ein Riesenfortschritt. DAB bzw. DAB+ ist um einiges weniger störanfällig als die bisher verwendete UKW-Technik. Auch die Vergabe von Frequenzen wäre einfacher, können doch dank digitaler Technik mehrere Sender sich einen kleinen Frequenzbereich zur Übertragung teilen. Das lästige Reinfunken von ausländischen Sendern im Grenzgebiet würde damit auch der Vergangenheit angehören. Zudem würde man bei DAB und DAB+ Zusatzinfos mit übertragen bekommen – umfangreicher und schneller als jetzt mit RDS (Radio Data Service). Logo Digital Audio Broadcasting

Diesen klaren Vorteilen steht natürlich eine relativ langwierige Umstiegsfrist gegenüber, in welcher die Radiokonsumenten neue Geräte kaufen müssen. Weiters stellt sich die Frage wie eine solche Umstellung vor allem im automotiven Bereich aussehen soll sind doch Autoradios nicht bloße Unterhaltungsmaschinen sondern vielmehr zusätzliche Sicherheitsausstattung in vielen Autos.

Ob nun DAB, DAB+ oder ein andere neuer digitaler Standard in Österreich wirklich eingeführt wird, hängt nicht zuletzt von den Erfahrungen in Deutschland und in der Schweiz ab. Die Schweiz strahlt bereits seit geraumer Zeit Radiosender via DAB aus, in der BRD startet mit August DAB+. Für jene, die im Grenzgebiet zur Schweiz bzw. zu Deutschland wohnen eine gute Gelegenheit digitales Radio zu testen. Die passenden Geräte finden Interessierte wie immer in unserem Webshop. Für all jene, die sich noch näher und ausführlicher mit dem Thema auseinandersetzen möchten sei die Website der RTR (Radio & Telekom Regulierungs GmbH) empfohlen.