Der Conrad Marketplace für Geschäftskunden

Conrads Sourcing Platform bietet B2B-Kunden in Österreich ab sofort mehr als 1 Million Produktangebote zur Deckung des technischen Betriebsbedarfs.

  • Pioniergeist und Kundenorientierung: 25 Jahre Conrad Electronic in Österreich
  • 150.000 zusätzliche Produktangebote: Conrad Marketplace erleichtert B2B-Beschaffung
  • Chancen für Marktplatz-Partner: Reichweite der Conrad Sourcing Platform nutzen

Bildunterschrift: Erweitern Sie als registrierter Partner ihre Distributionswege mit dem Conrad Marketplace. | Fotonachweis: © Conrad Electronic

Hirschau/Wels, im April 2021. Die Lebensqualität der Menschen mithilfe innovativer Technik verbessern und ihren Arbeitsalltag erleichtern, das war schon in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts das Ziel des Unternehmensgründers Max Conrad. Damals brachte Conrad Electronic mithilfe von Hörfunk- und TV-Bausätzen die Nachrichten aus aller Welt in viele deutsche Haushalte – inklusive passender Anleitung für den Zusammenbau. Heute reicht das Sortiment auf der Conrad Sourcing Platform von A wie Akku bis Z wie Zangenschlüssel.

„Das Thema Digitalisierung ist fest in unserer DNA verankert.”

An dem Anspruch, Technik nicht einfach zu verkaufen, sondern kundenorientierte Lösungen anzubieten, hat sich bis heute nichts geändert – und zwar über die Landesgrenzen hinweg: 1996, also vor genau 25 Jahren, gründet Conrad Electronic seine Landesgesellschaft in Österreich mit Sitz in Wels. Und noch bevor drei Jahre später der erste Conrad Store im Land eröffnet wird, folgt bereits 1998 der Launch des Webshops unter conrad.at, der es fortan ermöglicht, Artikel aus dem Conrad Sortiment nicht nur per Katalog, sondern auch online zu bestellen.

Was Ende der 90-er Jahre mit dem Eintritt ins Online-Geschäft begann, findet in der heutigen Ausrichtung des Conrad Geschäftsmodells hin zur Sourcing Platform mit B2B-Fokus seine konsequente Fortsetzung. „Wie es sich für einen technikbegeisterten Innovationstreiber gehört, ist das Thema Digitalisierung fest in unserer DNA verankert“, berichtet Markus A. Zettl, der mit 1. Jänner diesen Jahres die Geschäftsführung von Conrad Electronic Österreich übernommen hat.

Neuer Marketplace als integraler Bestandteil der Sourcing Platform

Aktuell verkündet der neue Geschäftsführer mit dem Launch des Conrad Marketplace einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von Conrad Österreich: Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum können sich Österreichs B2B-Kunden über ein deutlich größeres digitales Angebot freuen. Durch die Integration von Angeboten verschiedener Marktplatz-Partner stehen den Conrad Geschäftskunden auf conrad.at neben dem bekannten Conrad-eigenen Sortiment ab sofort 150.000 zusätzliche und damit in Summe mehr als 1 Million Produktangebote zur Verfügung. „Als integraler Bestandteil unseres Geschäftsmodells eröffnet diese Erweiterung unseren B2B-Kunden ein noch breiteres und tieferes Sortiment und somit die umfassende Deckung ihres technischen Betriebsbedarfs aus einer Hand“, so der Geschäftsführer.

Bildunterschrift: Markus A. Zettl, Geschäftsführung Conrad Electronic Österreich | Fotonachweis: © Mag. Stefan Beiganz

Sourcing Platform wächst dynamisch – jetzt Partner werden

Durch die kontinuierliche Integration weiterer Partner wächst das Angebot auf dem Conrad Marketplace dynamisch weiter – positiv für alle Conrad B2B-Kunden ebenso wie für registrierte Partner, die den Marketplace als neuen Absatzkanal nutzen wollen: „Potentielle Partner erreichen mit uns einfach und schnell neue Zielgruppen – ganz ohne Marketing- und Akquiseaufwand“, erläutert Markus A. Zettl. Und das ist nicht das einzige Argument, das für den Conrad Marketplace spricht. Im Gegensatz zu vielen anderen Marktplatz-Anbietern setzt man bei Conrad auf persönliche Betreuung: Im direkten Gespräch wird bereits im Onboarding-Prozess geklärt, ob beide Seiten zueinander passen und voneinander profitieren. Die Folge: „Auf der Conrad Sourcing Plattform sind nur Angebot zu finden, welche die Qualitätsprüfung durch unser Marketplace-Team absolviert haben oder über eine ISO-Zertifizierung verfügen“, so Markus A. Zettl abschließend. Ein wichtiger Schritt, um den eigenen Qualitätsanspruch des Technik- und Elektronikexperten 25 Jahre nach Gründung der Landesgesellschaft erneut zu untermauern.

Hier erhalten Sie weitere Infos zum Conrad Marketplace.