Conrad Business Supplies erweitert Angebot mit optischen Durchfluss-Sensoren der Baureihe BE-A von Panasonic Electric Works Europe

Conrad Business Supplies erweitert Angebot mit optischen Durchfluss-Sensoren der Baureihe BE-A von Panasonic Electric Works Europe.

Bei den optischen Durchfluss-Sensoren des Typs BE-A von Panasonic lassen sich die transparenten Kunststoffschläuche mit Durchmessern von 2 bis 4mm mit nur einem Handgriff einfach aufklipsen.

Conrad Business Supplies hat die optischen Durchfluss-Sensoren des Typs BE-A von Panasonic Electric Works Europe AG ins Sortiment aufgenommen. Die neuen Sensormodelle wurden speziell für die Laborautomation entwickelt. Beim automatischen Dosieren von Flüssigkeiten erkennen die neuen Sensoren mit hoher Zuverlässigkeit, ob Luftblasen beziehungsweise Flüssigkeit vorhanden ist. Darüber hinaus lassen sich die Durchfluss-Sensoren zur Pegelabfrage oder zur Füllstandserkennung beziehungsweise Pegelüberwachung einsetzen.

„Damit Routineaufgaben im Labor zuverlässig, reproduzierbar und wirtschaftlich effizient ablaufen können, sind automatisierte Prozesse unabdingbar“, erklärt Armin Pilipovic, Category Management. „Einen wesentlichen Beitrag zur kontinuierlich voranschreitenden Laborautomation leisten die optischen Durchflusssensoren BE-A von Panasonic. Mit ihnen lassen sich Flüssigkeiten sowie darin enthaltene Luftblasen mit hoher Zuverlässigkeit und sehr kurzen Reaktionszeiten erkennen.“

Die optischen Sensoren lassen sich auf einfache Weise lageunabhängig installieren und nehmen durchsichtige transparente Kunststoffröhrchen oder Schläuche mit Außendurchmessern von 2, 3 oder 4mm auf. Die Röhrchen werden mit nur einem Handgriff in das Sensorgehäuse geklipst (siehe Bild).

Mithilfe einer Spezialoptik lassen sich Luftblasen oder Luftlücken von 0,8mm zuverlässig erkennen. Dabei wird eine kurze Ansprechzeit von 20μs erreicht. Diese wiederum ist ideal für sehr schnelle Analyseprozesse.

Die neuen optischen Durchfluss-Sensoren enthalten einen integrierten Verstärker und können unmittelbar nach der Installation in Betrieb genommen werden. Ob in den angeklipsten Röhrchen Flüssigkeit vorhanden ist, wird über eine orangefarbene LED angezeigt.

Aufgrund der sehr geringen Abmessungen von etwa der Größe einer Fingerspitze (20,0mm x 15,5mm x 16,5mm, LxBxH) lassen sich mehrere Sensoren auf engstem Raum unterbringen und benötigen so im Laborgerät kaum Platz.

Die Sensoren entsprechen der Schutzklasse IP40, arbeiten bei Betriebsspannungen von 5 bis 24VDC und sind für den Temperaturbereich -25 bis +55°C bis spezifiziert.

Weitere Informationen zu den neuen optischen Durchfluss-Sensoren von Panasonic finden Sie hier.


Produkte, die Sie interessieren könnten


Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.