7 Tipps wie du zum Streamer wirst und dauerhaften Erfolg hast

Du willst mit eigenen Streams auf Twitch, YouTube oder Instagram durchstarten? In diesem Artikel erklären wir dir, was es für eine Karriere als Streamer braucht – und worauf du achten musst, wenn du deine Erfolgschancen nachhaltig erhöhen möchtest. Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

Tipp 1: Wähle (d)eine Nische

Was für Inhalte möchtest du auf deinem Kanal bieten? Und wie kannst du dich von der Konkurrenz abheben? Wenn du beispielsweise ein oder zwei Games gut spielen kannst, hast du vielleicht deine Nische – aber einfach nur gut zu spielen, wird dein Publikum nicht lange begeistern. Du musst als Person interessant sein und frischen Content bringen, wenn du dir eine langfristige Followerschaft aufbauen möchtest.

Das gilt übrigens für alle Arten des Streamings – ob Gamer wie Ninja oder politischer Kommentator wie Hasanabi. Konzentriere dich darauf, deine Persönlichkeit im Stream zur Geltung zu bringen und dich von anderen abzuheben.

Tipp 2: Upgrade dein Internet

Deine Internetverbindung mag schnell genug für Online-Spiele oder YouTube Videos in HD sein – aber reicht sie auch aus, um Streaming in hoher Qualität und nahezu Echtzeit hochzuladen? Plattformen wie Twitch empfehlen eine Upload-Geschwindigkeit von mindestens 5 Mbit/s, damit du problemlos streamen kannst. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, braucht noch mehr Speed. Mit hochwertigen Internet-Routern holst du das meiste aus deiner Verbindung raus und kannst so deinen Zuschauern das bestmögliche Erlebnis bieten.

Tipp: Überprüfe deine durchschnittliche Internet-Geschwindigkeit zu verschiedenen Tageszeiten. Nur so kannst du sichergehen, dass du deinen Zuschauern jederzeit eine hervorragende Streamingqualität bieten kannst.

Tipp 3: Besorge dir das richtige Equipment

Hast du die richtige Ausrüstung? Als Gaming-Streamer brauchst du zum Beispiel zwei Monitore – einen für das Game und einen für deinen Kanal. Wahrscheinlich brauchst du auch einen leistungsstarken PC, wenn du beides gleichzeitig ausführen möchtest. Eine Tastatur, eine Maus und eine Webcam gehören natürlich ebenfalls zur Standardausrüstung.

Wenn du keine Games streamen möchtest, brauchst du nicht unbedingt zwei Bildschirme. In jedem Fall ist ein gutes Headset/Mikrofon und Beleuchtung für eine hochwertige Audio- und Videoausgabe deines Streaming-Kanals nötig.

Übrigens: Im Magix Influencer Bundle findest du viele wertvolle Tools für eine erfolgreiche Karriere als Streamer und Influencer. Das Bundle bietet unter anderem ein hochwertiges USB-Mikrofon, die Videoschnittsoftware Video deluxe Plus, die Music Maker Plus Edition und ein Greenscreen Tuch.

Tipp 4: Denke an den Hintergrund

Eine leere weiße Wand ist eine ziemlich langweilige Kulisse. Entweder du nutzt einen Greenscreen oder du überlegst dir, wie du deinen Hintergrund etwas interessanter gestalten kannst. Natürlich sollte der Hintergrund zu deiner Nische passen.

Tipp 5: Trage Make-up

Make-up für Streamer kann einen echten Unterschied machen – und zwar für jedes Geschlecht! Dabei geht es nicht darum, dass du glamourös vor der Kamera aussiehst – das Makeup soll lediglich verhindern, dass dein Gesicht durch die Beleuchtung vor der Kamera strahlt. So wie Schauspieler und Schauspielerinnen in Filmen „natürliches“ Make-up tragen, kannst du das auch tun!

Tipp 6: Erstelle dir einen Zeitplan

Wer wird dein Publikum sein? Möchtest du auf Deutsch streamen oder vielleicht auf Englisch? Wenn letzteres der Fall ist, solltest du die unterschiedlichen Zeitzonen beachten. Dann musst du spät nachts oder früh morgens streamen, hast dafür aber auch einen größeren Zielmarkt.

Sobald du deinen Zeitplan hast, solltest du dich unbedingt daran halten. Neue Zuschauer werden nur wiederkommen, wenn du es ihnen so leicht wie möglich machst. Und wenn du nicht gerade auf der Twitch-Homepage beworben wirst, gibt es dafür nur eine Möglichkeit: Du brauchst einen Streaming-Zeitplan, teilst diesen auf deinem Kanal oder sozialen Medien und hältst dich an deinen Zeitplan!

Tipp 7: Sei einzigartig

Wenn du die oben genannten Tipps befolgst, gewöhnst du dich irgendwann an das Streamer-Dasein. Du wirst vor der Kamera selbstbewusster, die Anzahl deiner Follower wächst und streaming auf Twitch, Instagram oder YouTube wird zu deinem neuen Nebenjob.

Sobald das passiert, kommt die nächste Herausforderung. Du musst einen unverwechselbaren Stil schaffen, den Zuschauer nur mit dir assoziieren. Schaue dir deine Konkurrenz an und überlege dir, wie du dich abheben kannst. Nur wenn du wirklich einzigartig bist, kannst du dich als echte Marke etablieren. So stärkst du die Identifikation deiner Zuschauer und baust dir eine Community auf, die das Fundament für deinen Erfolg als Streamer ist.

Schlusswort – Immer weiter!

Als Streamer solltest du dich niemals zurücklehnen. Die erfolgreichsten Streamer suchen immer nach Verbesserungspotenzial und neuen Wegen, ihre Zuschauer mit frischem Content zu begeistern – auch wenn es hervorragend läuft.

Achte zum Beispiel auf Kommentare im Chat, suche nach Vorschlägen deiner Community oder bitte deine Zuschauer um direktes Feedback. Wenn etwas nicht funktioniert, versuche etwas anderes. Behalte deinen Zahlen im Blick – und überprüfe bei jeder Änderung, wie sie sich auf deine Zahlen auswirkt. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg beim Streamen!


Produkte, die Sie interessieren könnten