10 gute Gründe, warum Frauen bei Conrad einkaufen sollen

von

Frauen sind super im Shoppen!Mehr als 80 % der Conrad Kunden sind Männer. Oft wird behauptet, Technik sei eine reine Männer-Domäne. OK, für mancheine Frau ist Technik ein rotes Tuch, doch immer häufiger sind wir Frauen auch Expertinnen in diesen Bereich. Obendrein sind wir meistens die Entscheider im Haushalt, welches technische Gerät im Endeffekt angeschafft wird.
Für alle Frauen dieser Welt hab ich mir mal 10 gute Gründe überlegt, warum sie bei Conrad bestens aufgehoben sind:

1. Flirtfaktor männliche Conrad Kunden!
An alle Single-Ladys: In keinem Lebensmittelgeschäft und keiner Drogerie sind soviele Typen unterwegs wie bei Conrad. Einfach den hilflosen Blick aufsetzen, ihn um seine Meinung fragen und schwuppdiwupps ist frau auch schon im Gespräch.

2. Flirtfaktor männliche Conrad Verkaufsberater!
Sie sind hilfbereit, haben was im Köpfchen und mit etwas Glück sind sie sogar Single. Ran an die Conrad Jungs!

3. Das riesige Conrad Sortiment!
Die riesige Conrad Produktpalette von 200.000 Artikeln punktet sowohl in der Sortimentsbreite als auch in der -tiefe. Wer behauptet, Conrad ist ein reines Männergeschäft, der irrt! Für Frauen gibt es allerhand Nützliches und Brauchbares (nein liebe Männer, nicht nur Küchengeräte…) – einfach mal in einen der Megastores oder die Filiale reinschnuppern, im Onlineshop surfen und inspirieren lassen!

4. Erweiterung des Conrad Sortiments!
Unsere Conrad Category Manager (da ist übrigens auch eine Frau dabei!), quasi die “Chefs über die Produkte”, sind laufend dabei, unser Sortiment zu verfeinern und zu erweitern. Für sämtliche Vorschläge, Ideen, Wünsche, etc. sind wir immer dankbar!

5. Sicherer Arbeitsplatz Conrad!
Das Unternehmen ist ein beliebter Arbeitgeber! Vielleicht erfährt frau im Gespräch in den Conrad Megastores/der Filiale etwas über eine offene Stelle. Auf der Conrad Website kann frau übrigens auch nach freien Jobs schauen.

Beste Conrad Unterhaltung für Männer und Kinder!6. Kinder- und Männer”betreuung” bei Conrad inklusive!
Frau kann ihren “Anhang” – sprich Kinder und Männer – in der Conrad Modellbauabteilung “abgeben”. Dann kann sie in Ruhe durch den Megastore/die Filiale stöbern und der Rest der Familie ist in der Zwischenzeit mit Staunen und Spielen beschäftigt.


7. Top Conrad Beratung!

Eines zeichnet Conrad ganz besonders aus: die Beratung von TOP qualifizierten Arbeitskräften! Und zugegeben, wir wissen ja alle, wie Frauen sind: mit einer Frage ist es meistens nicht abgetan. Frau will und muss ALLES wissen! Zu allen Fragen gibt’s bei Conrad selbstverständlich eine Antwort!

Auch Frauen sind Technik-Freaks!8. Weibliche Technik-Freaks bei Conrad erwünscht!
Auch im 21. Jahrhundert ist es noch immer so, dass Frauen nicht ernst genommen werden – insbesondere auch im technischen Bereich. Anders bei Conrad: Hier sind technikaffine Kundinnen stets willkommen! Die Conrad VerkaufsberaterInnen freuen sich über einen Meinungsaustausch auf höchstem technischen Niveau zu Trends und Produkten!

9. Spaßfaktor Conrad!
Beim Shoppen darf natürlich eins nicht fehlen: der Spaß! Und davon gibt es bei Conrad genug: beim Test eines Produkts, beim Ausflug in die Modellbauabteilung, im Gespräch mit den Verkaufsberatern und anderen Kundinnen und Kunden.

10. Das beste kommt zum Schluss!
Sind die Gründe 1-9 noch immer nicht ausreichend, dann bleibt uns Frauen immer noch ein Absturz äh Ausflug in die Conrad Schuhwelt! ;-)

In diesem Sinne: Happy Shopping! :-)

Fallen euch noch Gründe ein, warum Frauen bei Conrad bestens aufgehoben sind? Ich freue mich über eure Vorschläge :-)

Antenne Wien übrigens ging dem Thema Männer und Frauen im Elektrofachhandel, im Speziellen bei Conrad, ebenfalls bereits auf die Spur – hier der Mitschnitt vom 5.8.2011:

Schlagwörter: ,

25 Kommentare

  1. Michael sagt:

    Das ist ein super Beitrag Ulli. Absolut genial.

  2. Andreas sagt:

    Unglaublich witzig geschreiben – vielen Dank für diesen Beitrag.

  3. Florian sagt:

    Richtig, wir Conrad Verkaufsberater sind guuuutes Flirtmaterial. Also einfach ran :)))))

  4. Piratenweib sagt:

    Sorry, aber das ist sexistische Kackscheiße!
    Ihr wollt technikaffine Kundinnen? Dann solltet Ihr diese auch ernst nehmen.

  5. Elisabeth sagt:

    Interessant, dass mir die Netiquette verbietet, sexistische Äußerungen in den Kommentar zu schreiben, wo der Beitrag vor Genderstereotypen nur so strotzt. Für mich ein Grund, NICHT bei Conrad einzukaufen.

  6. Paule sagt:

    Punkt 11 “… für den Notfall”
    Und falls frau nun doch etwas angenervt von dem ausgedehnten Megastore-stöbern ihre Ehemänner sein sollten, gibt es immernoch die “Rosaecke”. Dort kann man frau ähnlich der Kinderecke bei Ikea abgeben und nach Abschluss der Shoppingtour wieder abholen. Zur Verfügung stehen unzählige Frauenmagazine, Techniknachhilfe mit einen charmanten Conrad Mitarbeiter und eine kleine Kochecke. Hier kann man dann den Mann wie gewohnt bekochen und an der Kasse mit einen Steak oder Rouladen überraschen. Denn: Frau ist eben Frau

  7. Alekto sagt:

    ich fass es nicht… unterhaltsam oder humorvoll ist das aber nicht.

    als durchaus technikaffine frau finde ich es regelrecht beleidigend, mir als einkaufsgrund #1 zu nennen, daß man hier so supi flirten können soll, und das auch noch mit einer hilflos-masche!!!!
    denn WESHALB bitteschön sollte eine technikaffine frau einen auf hilflos machen?
    und WESHALB sollte eine technikbegeisterte frau in ein elektrofachgeschäft gehen, um zu flirten??? häh????
    nein, das ist einfach nur eine frechheit. denn eine technikaffine frau geht in ein geschäft wie Ihres – kaum zu glauben – wegen der TECHNIK.
    aber da Ihre qualitäten wohl offensichtlich nicht im technischen bereich liegen, sondern in der tatsache, daß es bei kunden und verkaufsberatern viele männer gibt (ich muß schon mal fragen – na… und? ist männlich-sein nun ein besonders tolles qualitätsmerkmal? na schönen dank auch…), geh ich mir meine technik lieber woanders holen. mir ist es lieber, seriös beraten zu werden, wie beim elektroeinkauf angebaggert zu werden. in ein elektrofachgeschäft gehe ich nämlich in meiner eigenschaft als mensch, der elektroartikel kaufen möchte und nicht als wandelndes weibchen-klischee auf zwei beinen (das ich im übrigen gott sei gelobt nicht bin!!).
    ich empfinde den puren vorschlag, mich in einem fachgeschäft dämlich zu stellen, um irgendwelche verkäufer oder andere kunden zu beeindrucken (was soll das überhaupt, normalerweise beeindruckt und interessiert frau schließlich durch köpfchen und nicht durch sich-dumm-stellen) – schlichtweg als frechheit.
    sollte vielleicht alles witzig sein – fühle mich aber so als kundin nicht ernst genommen.
    ich kauf woanders.
    andere kluge frauen hoffentlich auch.

  8. Christian sagt:

    Sexistisch vom Feinsten! Die armen Frauen …
    Und da kann sich auch keiner herausreden mit: “Das ist doch nur lustig gemeint.” Nein, diskriminierende Witze sind absolut nicht lustig, sondern einfach nur lästig.

  9. Charly sagt:

    Und diese sexistische Sülze stammt tatsächlich von einer Frau?! Der bereits bei Punkt 3 ihres “unterhaltsamen” Beitrags einfiel, um was es denn wirklich gehen soll, nämlich um die Produkte von CONRAD. So umfangreich, die Palette, dass sie sogar die männlichen Angestellten und Kunden dazurechnet.
    Tja liebe Firma CONRAD, da werde ich mich wohl leider sofort und hochkant und samt meiner langjährigen Bestellhistorie aus dem Staub machen müssen.
    Tschüss CONRAD. In deinen Schuhen will ich nicht laufen.

  10. Piratenweib sagt:

    Ich empfinde Sexismen allerdings als ganz und gar nicht unterhaltsam. Wenn der Beitrag witzig sein sollte – warum hast du dann nicht etwas Witziges geschrieben?

  11. Meike sagt:

    Ehrlich gesagt, war es mir bisher ziemlich egal, ob ich im Conrad die einzige Frau bin oder nicht. Lediglich das Verhalten einiger Verkäufer, die meinen, mich – trotz meiner Fragen, die eigentlich ein detaillierteres Wissen aufzeigen könnten.. – wie einen DAU behandeln zu müssen, lässt manchmal ein ungutes Gefühl zurück. In Zukunft werde ich allerdings dieses propagierte Frauenbild im Hinterkopf behalten und einfach woanders kaufen.

  12. Okay, wenn man sich bisher gewundert hat, warum Frauen nicht bei Conrad einkaufen, dann weiß man es nach der Lektüre dieses Artikels. Vielleicht wäre ein Gendertraining empfehlenswert, am besten für Verkäufer und PR-Bloggerinnen gemeinsam? Das wäre dann ja auch eine gute Gelegenheit, damit ihr euch mal gegenseitig anflirten könnt…

  13. Jemand ohne Stock im Arsch sagt:

    …das ist definiv ein Shitstorm. PS: Big Sister is watching you! ;)

  14. Tanja sagt:

    Ich schließe mich den Kommentaren über mir an: nach so einem zurückgebliebenen, dümmlichen Eintrag, der die angesprochene Zielgruppe ganz sicher nicht ernst nimmt, werde ich Conrad künftig fernbleiben und das auch allen Menschen, die ich kenne, empfehlen.
    Schöne Antiwerbung habt ihr da gemacht.

  15. Niels K. sagt:

    Was für ein sexistischer Müll.

  16. German Guitarman sagt:

    Hoppla,

    ich verstehe beim besten Willen nicht, was daran sexistisch sein soll? Sogar eine Alice Schwarzer würde das nicht so sehen. Und wenn Frauen ihre Männer n der Modellbau-Abteilung abgeben sollen – sehe ich das auch nicht als Männerfeindlichkeit an. Liegt es vielleicht daran, dass ich (obwohl Deutscher) über ein gewisses Mindestmaß an Humor verfüge? Ich finde den Beitrag kurzweilig und sehr gut geschrieben – mein Respekt. Man kann sein geschlechtliches Rollenverständnis (ob als Mann oder als Frau) auch in einer Art emanzipieren, ohne dass man beim geringsten Anlass zum Lachen in den Keller geht und Wutschnaubend den nächsten Kreuzzug ausruft. Wer DAS tut, hat etwas am Wort Emanzipation gänzlich falsch verstanden. Es geht immer noch um MITEINANDR und Spaß dabei. Nicht Krieg und Terror.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>